Start A-Jugend
A-Jugend

In der Saison 2017/2018 spielen die A-Junioren in einer gemeinsamen Mannschaft mit dem VfB Leisnig und dem SV Geringswalde/schweikershain als Spielgemeinschaft.


Spielklasse: Landesklasse Mitte


Mannschaftsbild A-Junioren 2017/18

 

hintere Reihe v. li.
 
Naake, Fritzsche, Pinkert, Janaseck, Rupf, Kunze, Hartmann, Köhler, Magirius, Günther (Mannschaftsleiter)

vordere Reihe v. li

 

Helaß (Trainer), Rupf (Trainer), Scheidig (Präsident BC Hartha), Burger, Schulz, W. Roitzsch, Eigenwillig, Klotzsche, Boden, Weinert, Herfurth, J. Roitzsch, Lippert (Präsident VfB Leisnig), Krenkel (Techn. Leiter BC Hartha), Eigenwillig (Trainer)

 

Trainer: Peter Eigenwillig


Aktueller Spieltag und Tabelle:

 



A-Jugend sichert sich Regionalmeistertitel im Futsal Drucken

altAm Samstag, den 20.01.2018, wurde in der HarthArena der Regionalmeister Mitte im Futsal der A-Junioren gesucht und dabei auch die Teilnehmer für die Landes-Meisterschaft am nächsten Wochenende in Mittweida ermittelt. In einer wie immer gut vorbereiteten HarthArena, waren folgende Mannschaften in zwei Gruppen am Start:
Gruppe A: Lok Leipzig (Landesliga), Döbelner SC, Lommatzscher SV, Meißner SV
Gruppe B: Großenhainer FV, SG Hartha/Leisnig/Geringswalde, Rotation Leipzig (Landesliga), SpG Brand Erbisdorf/Langenau

In beiden Gruppen wurden spannende Spiele ausgetragen, wobei in Gruppe A die favorisierten Spieler von Lok Leipzig nicht das Halbfinale erreichten. Meißen und Lommatzsch zogen dort verdient ins Halbfinale ein.
In Gruppe B hatte der Gastgeber der SG im ersten Spiel gegen Brand Erbisdorf nur ein 0:0 erreicht. Die beiden anderen Spiele wurden dann aber erfolgreicher gestaltet und somit zog man, gemeinsam mit Brand Erbisdorf, ins Halbfinale ein.

Weiterlesen...
 
A-Jugend gewinnt zum Heimauftakt 5:2 gegen Freital Drucken

Zum ersten Heimspiel in der Landesklasse Mitte bekamen es die Spieler der SG Hartha/Leisnig/Geringswalde mit der Mannschaft von Blau Weiß Freital zu tun. Beide Mannschaften waren am ersten Spieltag erfolgreich. So gingen sie auch ins Spiel. Die Heim Elf brauchte eine kurze Anlaufzeit um ins Spiel zu finden. Beide Teams waren spielerisch sehr stark und schenkten sich dadurch nicht viel. Ab der elften Minute begann dann der Heim Express. Es folgten die Tore eins, zwei, drei und vier und es stand nach 30 Minuten schon 4:0 für die Heim Elf. Die Gäste spielten trotz des Rückstandes weiter munter mit, wobei sie aber an der gut organisierten Abwehr oder am Stark haltenden Tormann scheiterten.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste die Spieler der SG unter Druck zu setzen. Doch auch die Heim Spieler hatten viele Chancen, vergaben sie jedoch. So kamen die Gäste zum ersten Treffer, dieser keimte bei den Freitalern wieder Hoffnung. Sie spielten nun auf den zweiten Treffer und dieser gelang auch durch einen Strafstoß. Die Heimmannschaft wurde von der Bank aus nun wieder wach gerüttelt und sie erhöhten kurz vor Schluss auf 5:2.
Am Ende steht ein verdienter Erfolg in einem mit hohem Niveau und mit viel Tempo geführten Spiel. Die SG fährt am kommenden Wochenende nach Flöha zum Auswärtsspiel.

Weiterlesen...
 
A-Jugend schlägt sich gut bei Futsal-Regionalmeisterschaft Drucken

Die als Gastgeber angetretenen A-Junioren der SpG Geringswalde/Hartha erreichten bei der Regionalmeisterschaft Mitte im Futsal den 6. Platz. In der Gruppenphase reichten ein 0:0 (gg. Flöha), ein 0:1 (gg. Eilenburg) und ein 2:1 (gg. Großenhain) nur ganz knapp nicht zum Einzug ins Halbfinale. Am Ende verpassten die Schützlinge von Toni Vogel die Vorschlussrunde nur aufgrund der weniger geschossenen Tore (3:3) gegenüber dem FC Eilenburg (4:4). Im Spiel um den 5. Platz verlor man dann leider gegen den Meißner SV 08 mit 0:2.
Sieger des Turnieres wurden die Jungs vom FC Eilenburg, die im Finale den TSV 1848 Flöha mit 1:0 besiegten. Beide Mannschaften sind somit mit die Endrunde der Landesmeisterschaft am 29.01.2017 in Mittweida qualifiziert.

Die Ergebnisse der einzelnen Partien finden sie hier.

  • Zugriffe: 389
  • Zugriffe: 380

 
Drucken

Nach den gestrigen Vorfällen im Anschluss an das Landespokalspiel der A-Junioren zwischen der SG Geringswalde/Schweikershain/Hartha und dem Döbelner SC trafen sich heute die Präsidenten der beteiligten Vereine und werten die Vorkommisse gemeinsam aus.

Alle Präsidenten waren sich einig, dass sich die Vorstände mit aller Konsequenz von dieser Art von Fankultur distanzieren. Dies hat nichts mit sportlicher Rivalität zu tun und schädigt das Anliegen des Fußballs.

Die Präsidenten berieten über mögliche Konsequenzen, um in Zukunft diesen Chaoten keine Gelegenheit zu geben, Fußballveranstaltungen zu stören.

Alle Vereine werden in den jeweiligen Nachwuchsabteilungen diesen Vorfall mit Spielern und Verantwortlichen auswerten.

 
Krawalle beim Nachwuchsderby Drucken

Nach dem Landespokalspiel der A-Junioren zwischen der SG Geringswalde/Schweikershain/Hartha und dem Döbelner SC kam es zum Eklat.
Dabei wurde der Sieg der SG Geringswalde/Schweikershain/Hartha (5:3 nach Elfmeterschießen) leider zur Nebensache.

 

Etwa 15-20 mitgereiste Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren brannten nach dem Abpfiff des  Pokalspieles etwa 8-12 Bengalo-Feuerwerkskörper ab und warfen diese von der Tribüne in den Innenraum des Stadions und auf den Rasenplatz.

Zusätzliche 4 Ordner, die bereits im Stadion waren, um das Spiel der 1. Männermannschaft abzusichern, gelang es nicht, die Randalierenden den Zutritt zum Innenraum des Stadions zu verwehren. Mindestens 3-5 vermummte Jugendliche verübten Handgreiflichkeiten gegenüber einzelnen Ordnern und Spielern. Beschimpfungen und Werfen von Knallkörpern auf Ordner setzen sich in der Folge fort.

Ein Spieler wurde nach dem Spiel mit einem Schlag auf die Nase verletzt.

Mannschaftsverantwortliche waren überfordert, um Ruhe und Besonnenheit zu erzeugen. Es wurden Platzverbote ausgesprochen und einzelne Jugendliche dem Ausgang verwiesen.

Auch vor dem Stadion explodierten Feuerwerkskörper, die Polizei wurde gerufen, um Personalien festzustellen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3