Start 1. Herren Spielberichte 21.10.2017 - BC verkaufte sich gut gegen Spitzenreiter
21.10.2017 - BC verkaufte sich gut gegen Spitzenreiter Drucken

Am 9. Spieltag empfingen die Blau-Gelben mit dem SV Tresenwald Machen den bisherigen Spitzenreiter der Kreisoberliga. Trotz eines frĂŒhen zwei Tore RĂŒckstandes zeigten die Blau-Gelben eine starke Leistung und kam kurz vor der Pause zum Anschluss. Danach war man dann drauf und dran den Ausgleich zu erzielen und wurde durch abgezockte GĂ€ste zur Vorentscheidung ausgekontert und verlor am Ende, trotz starker Leistung, mit 2:3.

  • Zugriffe: 47
  • Zugriffe: 47

Nach dem ersten AuswĂ€rtssieg in der Vorwoche und der daraus resultierenden breiten BC-Brust empfingen die Blau-Gelben den Spitzenreiter im heimischen Industriestadion. Doch ehe die 74 Zuschauer richtig an ihrem Platz angekommen waren, mussten die Bamburski-SchĂŒtzlinge schon den ersten RĂŒckschlag hinnehmen. Ohne dass der Gastgeber in der Abwehr Zugriff auf den Ball hatte, musste Bauch diesen schon aus dem GehĂ€use holen (2.). Trotz des frĂŒhen RĂŒckstandes versuchte der BC nun erst einmal ins Spiel zu kommen und zeigte in der Folge auch, dass man gegen ein Spitzenteam der Liga recht gute SpielzĂŒge vortragen und sich Chancen herausspielen kann. So Stockmann versuchte es mit einem sehenswerten Schuss, doch die Latte rettete die GĂ€ste. Auch die GĂ€ste zeigten weiterhin ihre GefĂ€hrlichkeit und durch einen schnellen Konter ĂŒber die linke Seite durch Langer und einer prĂ€zisen Eingabe auf den einlaufenden Asseth, erhöhten die GĂ€ste per Kopf (15.). Doch trotz des abermaligen RĂŒckschlages ließen die Blau-Gelben die Köpfe nicht hĂ€ngen und zeigten sofort Moral und versuchte weiterhin sein Spiel durchzuziehen. Doch man musste stĂ€ndig auf die Konter der GĂ€ste aufpassen, die meist wie Nadelstiche aus dem Nichts kamen. Kurz vor der Halbzeit sollten sich die Harthaer BemĂŒhungen auszahlen und Elendt nutzte einen Abstimmungsfehler in der Tresenwald-Abwehr und erzielte den Anschlusstreffer (45.).

BestĂ€rkt vom Anschlusstreffer machte der BC nach der Pause Druck und erspielte sich meherere hochkarĂ€tige Chancen. So ging KlötzerÂŽs Kopfball knapp vorbei, ein mĂ€chtiger Kopfball von Liebernickel wurde Klasse pariert, Arnold scheiterte mit einem Fernschuss knapp, ein erneuter Liebernickel-Versuch wurde auf der Linie gerettet und Lorenz rutscht frei vorm Tor knapp an einer Flanke vorbei. Die GĂ€ste wanken, fielen aber nicht. Denn in der BC-Druckphase eröffnete ein Ballverlust der Blau-Gelben einen Konter und abgezockt wie als Spitzenreiter nun mal ist, verwandelten die GĂ€ste diesen in Person von PfĂŒller zur vermeintlichen Entscheidung des Spieles (75.). Die Blau-Gelben schĂŒttelten sich kurz, stecken auf diese Tiefschlag gut weg und spielten weiterhin gut mit. Diese Moral wurde in den Schlussminuten noch mit einen schönen Kopfballtreffer von Klötzer belohnt (90.+4) Doch der Anschluss kam zu spĂ€t um noch einmal Profit davon zu schlagen können und so endete das Spiel mit einer am Ende doch unnötigen Heimniederlage.

Der BC Hartha zeigte mal wieder einer spielerisch und kĂ€mpferisch starken Leistung, die fĂŒr den weiteren Verlauf der Meisterschaft hoffen lĂ€sst und zum nĂ€chsten AuswĂ€rtsspiel in Böhlen weiterhin abgefordert werden muss um dann, gegen einen Gegner aus derselben Tabellenregion, wieder Punkte fĂŒr den Klassenerhalt zu holen.


BC Hartha:
Bauch, Brabandt, HÀrtel, Arnold, Lorenz (86. Herfurth), Kretschmer (70. Gutknecht), Stockmann (46. Erbert), Liebernickel, Klimsch, Klötzer

Tore:
0:1 PfĂŒller (2.), 0:2 Asseth (15.), 1:2 Elendt (45.), 1:3 PfĂŒller (75.), 2:3 Klötzer (90.+4)

Schiedsrichter: MĂŒller – Schneider, Fischer
Zuschauer: 74