Start 1. Herren Spielberichte 11.10.2015 - BC-Aufholjagt nicht erfolgreich
11.10.2015 - BC-Aufholjagt nicht erfolgreich Drucken

Bei herrlichem Fußballwetter pilgerten um die 300 Zuschauer ins Harthaer Industriestadion, um endlich mal wieder ein (Pflichtspiel-)Derby zwischen Hartha und Waldheim zu erleben. Beide Mannschaften sind im Punktspielalltag den Zuschauern bisher einiges schuldig geblieben und wollten vor solch einer prächtigen Kulisse überzeugen.

  • Zugriffe: 352
  • Zugriffe: 372

Nach einigen Minuten des Abtastens, übernahmen die Waldheimer mehr und mehr das Spielgeschehen. Der BC hielt mutig dagegen, ohne aber nach vorn Akzente setzen zu können. Ein Fernschuss von Natzschka eröffnete dann eine Möglichkeit für die Richzenhainer, Bauch konnte diesen aber mit etwas Problemen entschärfen. Waldheim erspielte sich in der Folge immer wieder Torchancen, konnte dieser aber nicht entscheidend abschließen. Auf der anderen Seite fehlte es den Harthern im letzten Drittel oft an Genauigkeit, um sich klare Möglichkeiten zu erspielen. Nach 38 Minuten gelang dann St. Leimner, der nach einer Ecke am schnellsten schaltete, die Führung für die Aufbau-Jungs. Kurz darauf war die BC Abwehr wohl noch unter Schock und es fiel auch gleich der nächste Treffer für die Gäste (41.). Nach einem Ballverlust vorm eigenen Sechzehner, ließ Wermuth die BC Abwehr schlecht aussehen und konnte ins leere Tor einschieben. Vorausgegangen war dem Treffer allerdings auch eine vermeintliche Abseitsposition, doch Linienrichter Kohllöffel - der nicht seinen besten Tag hatte- ließ den Wimpel unten.

Nach dem Pausentee kam der Gastgeber hochmotiviert aus den Kabinen und wollte das Spiel unbedingt noch drehen, doch bereits in der 49. Minute kam der herbe Dämpfer. Nach einem erneuten Ballverlust, überwand Natzschka mit einem gefühlvollen Heber den BC-Keeper. Nun waren die Waldheimer besser im Spiel, doch die BC-Kicker wehrten sich gegen einen noch höheren Rückstand und so blieb es, trotz Waldheimer (Groß-)Chancen vorerst beim 0:3. In der 75. Minute, lief endlich ein BC-Konter, es ging zu schnell für die Waldheimer Abwehr und Fischer verkürzte auf 1:3. Drei Minuten später nächster Konter der Blau-Gelben, Herberger schließt zum Anschluss ab (2:3). Die Aufbau-Kicker begannen nun zu schwimmen und der BC marschiert jetzt nach vorn. Jetzt ist das Spiel auf dem Höhepunkt ein echtes Pokalspiel. Zudem kam durch einige fragwürdige Entscheidungen der Unparteiischen Hektik ins Spiel. Wieder einmal nahm sich der BC selbst die Luft aus den Segeln, da er sich durch einer Unbeherrschtheit von Erbert mit einer Gelb-Roten Karte selbst reduzierte (88.). Die Hartha warfen nun noch einmal alles nach vorn. Dadurch ergaben sich zwangsläufig Räume für die Waldheimer, die durch Bebersdorf in der 93. Minute mit dem 2:4 den Deckel auf die Partie machen konnten. 

Am Ende gewann Waldheim auf gesamte Spiel gesehen verdient ein äußerst faires Derby. Der BC muss weiterhin an seiner Abwehr arbeiten um in Zukunft bessere Resultate zu erzielen, wenigsten hat man sich diesmal aber gegen die Niederlage gewehrt und ist so noch einmal ins Spiel zurückgekommen



(Statistik folgt)