Start 1. Herren Spielberichte 06.09.2015 – BC gewinnt packendes Pokalspiel mit 5:4
Drucken

In der zweiten Runde des Kreispokals bekamen es der BC Hartha mit dem Meisterschaftszweiten des Vorjahres aus Hochweitzschen zu tun. Und wie es diese Ansetzung schon erahnen ließ, entwickelte sich eine hochdramatische und spannende Begegnung, die zudem auch noch sehr Tor reich enden sollte. Nachdem die Gäste die schnelle BC-Führung ebenso schnell egalisieren konnten, schafften es die Blau-Gelben quasi mit dem Pausenpfiff eine 2-Tore Führung (3:1) herauszuschießen. Nach der Pause war es immer wieder dasselbe Spiel die Mediziner verkürzten, der BC konnte, trotz Unterzahl, wieder erhöhen, bis das Spiel mit einem 5:4 für den BC Hartha endete.

  • Zugriffe: 376
  • Zugriffe: 385

Im Gegensatz zur Niederlage in der Vorwoche mussten die Blau-Gelben auf einigen Positionen umbauen und so ergab sich die Chance für eine extrem junge BC-Mannschaft zu zeigen, was in ihr steckt. Und schon die erste Aktion im Spiel sollte von Erfolg geprägt sein. Der schnelle Fischer tauchte alleine vorm Medizin-Schlussmann auf und schloss mit einem platzierten Flachschuss ab (1.). Doch die Gäste zeigten sich keinesfalls geschockt und konnten mit ihrer ersten Aktion ausgleichen, als Hanke nach einem schnellen Konter traf (8.). Die Mediziner versuchten nachzulegen und es war erneut Hanke der die BC-Abwehr überlief, dann aber am BC-Gehäuse vorbei schob. Aber auch der BC hatte durch Erbert die große Möglichkeit auf den Führungstreffer. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Auf der einen Seite musste Bauch im BC-Tor mehrmals sein Können unter Beweis stellen. So rettete er erst mit einer Fußparade gegen Hanke und danach mit einer tollen Abwehr gegen Wiesner. Auf der anderen Seite kam der BC über die schnellen Lindner und Fischer immer wieder zu Chance welche aber allesamt ausgelassen wurden. Mal scheiterte man am Tormann, mal kam der letzte Pass nicht an. In der 31. Minute wurde Lindner erneut freigespielt und erzielte in überzeugender Manier die Führung für den BC. Kurz vor der Pause war es dann wiederum Lindner, der nach schöner Flanke aus Nahdistanz einköpfen konnte (44.). So ging es also mit einer 2-Tore-Führung in die Pause.

Nach der Pause stand den Medizinern der Wind im Rücken und die Platzherren mussten jetzt enorm aufpassen und die Bälle nicht unterschätzen. Die Gäste erhöhten nun gezwungener Maßen den Druck. In der 50. Minute ließ Hanke Kretschmer stehen, scheiterte aber noch an Bauch, aber Kaulich war zur Stelle und verkürzte im Nachschuss. Neben dem Anschluss mussten die Blau-Gelben von nun an auch noch in Unterzahl agieren, Da Kohllöffel Farbe ins Spiel brachte und Lorenz mit zwei Gelben hintereinander vom Platz stellte. Der BC versuchte weiterhin mit gefährlichen Kontern seine Möglichkeiten zu kreieren. Als die Gäste in der eigenen Abwehr, auf Höhe der Mittellinie, den Ball nicht sichern konnten, spritzte Lindner dazwischen und erzielte im Alleingang nach einem enormen Sprint sein drittes Tor an diesem Tag (4:2/60.). Das Spiel gewann an Fahrt und beide Mannschaften spielten ohne taktische Zwänge mit offenen "Visier". Angriffe auf beiden Seiten begeisterten die ca. 70 Zuschauer im Industriestadion. Medizin drückte nun immer mehr auf das BC Gehäuse. Und in der 79. Minute erzielte Reinhold mit einem satten Schuss aus 16 Metern erneut den Anschlusstreffer (79.). Und wieder konnte sich der BC Luft verschaffen. Der laufstarke Fischer erkämpfte sich den Ball und passte genau auf Brabandt, der mit vollem Schuss vollendete und den 2 Tore Vorsprung wieder herstellte (85.). Die Mediziner gaben immer noch nicht auch, zumal sich die Blau-Gelben weiter dezimierten, indem Kluttig nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste (88.). Kurz darauf gelang den Gästen aus Hochweitzschen durch Hanke zwar noch der erneute Anschluss (88.), zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen.

Am stand es 5:4 für den BC, der - am Ende mit zweifacher Unterzahl - den Platz verdient als Sieger verlies und somit in die nächste Runde einzieht. Die Zuschauer sahen ein packendes Pokalspiel, was alles zu bieten hatte, was der Pokal so bieten kann. Nächste Woche treffen beide Mannschaften an gleicher Stelle dann wieder aufeinander. Dann geht es um die Punkte in der Meisterschaft und es wird wohl wieder ein spannendes Spiel zu erwarten sein, ob es wieder so Tor reich wird, bleibt abzuwarten.


BC Hartha:
Bauch, Erbert, Lorenz, Kluttig, Lindner, Kretschmer (65. Scheidig), Fischer (87. Mulke), Brabandt, K. Richter, Bamburski, Arnold

Tore:
1:0 Fischer (1.), 1:1, 5:4 Hanke (8., 88.), 2:1, 3:1, 4:2 Lindner (31., 44., 60.), 3:2 Kaulich (50.), 4:3 Reinhold (79.), 5:3 Brabandt (85.)

Gelb-Rot: Lorenz (50.), Kluttig (88.)

Schiedsrichter: Kohllöffel – Schrock, Kunze
Zuschauer: 70